tomate

tomate I

 

eine ste&d- aktion (in kooperation mit stephan haltiner)

Tomate

Tomate ist mit rund 80 Anhängern eine der unbedeutendsten Religionen der Erde.

 

tomate

Bezeichnung

„Tomate“ entsteht 2006 im Rahmen einer Kunstauktion in Zürich. Die Anhänger von Tomate sind jene, die an dieser Aktion teilnahmen.

 

tomate

Ursprung

Tomate ist eine monotheistische Religion. Seine Wurzeln liegen in der hedonistischen Bewegung Zürichs der Neuzeit.

 

tomate

Selbstverständnis

Der Kern der Religion rührt nach ihrem Selbstverständnis aus der bedingungslosen Liebe der Tomate gegenüber den Menschen. In dieser Liebe, in der sich Tomate offenbart bzw. sich selbst erschließt, wird die Beziehung Mensch-Welt-Tomate geklärt.

 

tomate

Lehre und Dogmen

Die Glaubensgewissheit liegt für die Anhänger von Tomate in den Ereignissen der Gründungsveranstaltung begründet, an der ste&d als Jünger der Urkraft Tomate zu den Besuchern sprachen. Auf ihrer an diesem Anlass formulierte Nachricht gründet sich die Gemeinschaft von Tomate. Vom Wesenskern her könnte man Tomate als ein von ste&d reformiertes Heidentum bezeichnen.