flashmob

musikvideo, 2009

vorbereitend auf den flashmob-anlass zur thematik der sich ständig verschnellernden gesellschaft wurden potentielle mitrennende per mail daaruf eingestimmt, den alltag durch folgende gezielte handlungsaufforderungen zu entschleunigen:

1 krieche unter deinen tisch und fühle dich als höhlenbewohner. bemale deinen korpus mit jagdszenen deiner sippe.

2 setze dich auf deine hände, bis sie einschlafen und massier dir danach deinen rücken. geniesse die fremden berührungen.

3 warte einen moment ab, in dem du unbeobachtet bist, fasse einen bleistift, schreibe „boden“ an die decke.

4 male ein grosses herzlein in rot auf einen zettel. forme einen knäuel. werfe diesen aus dem fenster mit den worten: „romeo!“. geh nach draussen und hebe den knäuel auf und rufe: „julia!“.

5 drucke die worte „post ist da.“ mehrfach aus und platziere diese notiz in den briefkästen rund um dein bürogebäude.

6 setz dich umgekehrt aufs wc und schaue deinem pinkelstrahl nach, als ob es ein in tiefster natur gelegener wildbach wäre. summe dabei „im frühtau zu berge“.

7 zeichne ein erdbeer-yoghurt auf einen zettel und platziere ihn im kühlschrank.

8 setz dich umgekehrt auf den stuhl, die lehne vor dir. klammere dich an die lehne, als ob sie das lenkrad jenes gabelstaplers wäre, den du das erste mal durch eine lagerhalle voller porzellan lenkst. brumme das motorengeräusch.

9 verlass dein bürogebäude, geh zum nachbarsgebäude, klingle und seckle davon.

10 trülle dich auf deinem bürostuhl solange, bis dir sturm ist. ruf die personalabteilung an, melde dich krank und geh nach hause.

11 geh zur küche, putze dir gründlich die zähne, halte dabei die zahnbürste verkehrt rum.

12 verlass dein bürogebäude, geh zum nachbarsgebäude und klingle. warte bis jemand kommt. seckle davon.

13 tausche den linken mit dem rechten schuh, und schreite so in lockerer haltung zur toilette. zieh dort deine unterhose aus und zieh sie verkehrt rum wieder an. teile deinen mitarbeitern mit, wie schaurig verkehrt das leben heutzutage mit einem spielt. 

14  nimm das gipfeli, tränke es mit viel lauwarmen wasser und modelliere dann eine beliebte frucht, zum beispiel eine kiwi. platziere die vermeintliche frucht im früchtekorb deines büros.

15 zieh das netzwerkkabel des stockwerkdruckers raus und frage deine mitarbeiter, wieso der drucker schon wieder nicht funktioniert.

16 starre solange deinem mitarbeiter ans ohrläppli, bis der bildschirmschoner aktiviert wird.

17 spitze den bleistift 5min verkehrt rum, summe dabei deine favorisierte nationalhymne als mantra und halte dabei den kopf leicht schräg.

18 krümme dich urplötzlich laut lachend und sage deinen verdutzten mitarbeitern, dass du leider die situation nicht wiedergeben kannst, sie sei zu peinlich.

19 fasse dir einen notizblock, schreite zum nächsten mitarbeiter und nötige ihn, eine partie hänkerlis zu spielen.

20 zieh deinen linken schuh und socken aus, bemale deine fusssohle so sanft als möglich mit einem smiley.